abschieben

(unreg., trennb., -ge-)
I v/t (hat)
1. push away (von from)
2. (ausweisen) deport (nach to)
3. umg., fig. (jemanden, loswerden) get rid of allg., shunt off umg
4. die Schuld auf jemanden abschieben put the blame on s.o., push the blame onto s.o.
II v/i (ist) umg. (weggehen) push off
* * *
to deport; to shunt
* * *
ạb|schie|ben sep
vt
1) (= ausweisen) Ausländer, Häftling to deport
2) (inf = loswerden) to get rid of

jdn in eine andere Abteilung abschieben — to shunt sb off to another department

3) (= wegschieben) Schrank etc to push out or away (von from); (fig) Verantwortung, Schuld to push or shift (
auf +acc onto)

er versucht immer, die Verantwortung auf andere abzuschieben — he always tries to pass the buck

* * *
1) ((of a government etc) to send (a person) out of the country eg because he has committed a crime or because he is not officially supposed to be there: He is being deported on a charge of murder.) deport
2) (to transfer: She shifted the blame on to me.) shift
* * *
ab|schie·ben
irreg
I. vt Hilfsverb: haben
1. (ausweisen)
jdn \abschieben to deport sb
etw auf jdn \abschieben to pass sth on to sb
die Schuld auf jdn \abschieben to shift the blame onto sb
er versucht immer, die Verantwortung auf andere abzuschieben he's always trying to pass the buck fam
etw von etw dat \abschieben to push [or move] [or fam shove] sth away from sth
II. vi Hilfsverb: sein (sl) to push off
komm, schieb jetzt ab! push off, will you!, go on, get lost [or out of here]! fam
* * *
1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) push or shove away

das Bett von der Wand abschieben — push or shove the bed away from the wall

2) (abwälzen) shift

die Verantwortung/Schuld auf jemanden abschieben — shift [the] responsibility/the blame on to somebody

3) (Rechtsw.): (ausweisen) deport

jemanden über die Grenze abschieben — put somebody over the border

4) (ugs.): (entfernen) get rid of

jemanden in ein Heim abschieben — shove somebody into a home (coll.)

2.
unregelmäßiges intransitives Verb; mit sein (salopp): (weggehen) push off (coll.); shove off (coll.)
* * *
abschieben (irr, trennb, -ge-)
A. v/t (hat)
1. push away (
von from)
2. (ausweisen) deport (
nach to)
3. umg, fig (jemanden, loswerden) get rid of allg, shunt off umg
4.
die Schuld auf jemanden abschieben put the blame on sb, push the blame onto sb
B. v/i (ist) umg (weggehen) push off
* * *
1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) push or shove away

das Bett von der Wand abschieben — push or shove the bed away from the wall

2) (abwälzen) shift

die Verantwortung/Schuld auf jemanden abschieben — shift [the] responsibility/the blame on to somebody

3) (Rechtsw.): (ausweisen) deport

jemanden über die Grenze abschieben — put somebody over the border

4) (ugs.): (entfernen) get rid of

jemanden in ein Heim abschieben — shove somebody into a home (coll.)

2.
unregelmäßiges intransitives Verb; mit sein (salopp): (weggehen) push off (coll.); shove off (coll.)
* * *
(Verantwortung) v.
to shift (on, upon) v. v.
to deport v.
to push off v.
to toddle off v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Abschieben — Abschieben, verb. irreg. S. Schieben. 1) Ein Activum. (a) Durch Schieben von einem Orte entfernen, von etwas hinweg schieben. Den Tisch, einen Schrank abschieben, von der Wand. Und zuweilen im gemeinen Leben auch figürlich, eine Schuld, ein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abschieben — V. (Mittelstufe) etw. schiebend von etw. abrücken Beispiel: Er hat den Tisch von der Wand abgeschoben. abschieben V. (Aufbaustufe) einen Ausländer des Landes verweisen Synonym: ausweisen Beispiel: Die Flüchtlinge wurden in ihre Heimat abgeschoben …   Extremes Deutsch

  • Abschieben — Abschieben, 1) (Forstw.), so v.w. Abwerfen, s. u. Abspringer; 2) (Meßk.), gemeßne u. in Zahlen vorbemerkte od. wirklich vorhandne Winkel mit dem Transporteur auf den Plan übertragen; 3) (Zoot.), das letzte Zahnwechseln, s. u. Zähne …   Pierer's Universal-Lexikon

  • abschieben — ạb·schie·ben [Vt] (hat) 1 etwas von etwas abschieben etwas von etwas durch Schieben (ein Stückchen) entfernen ≈ wegschieben 2 etwas auf jemanden abschieben etwas, das man nicht haben will, auf jemand anderen übertragen ≈ abwälzen <eine Schuld …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abschieben — 1. a) abrücken, beiseiteschieben, entfernen, fortschieben, schieben, wegschieben. b) ↑ abwälzen (2). c) ausweisen, des Landes verweisen, fortweisen, hinausweisen, verbannen, verweisen, weisen; (ugs.): hinausschmeißen, hinauswerfen. d) ↑… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abschieben — (Verantwortung) abgeben; abwälzen (auf); ausweisen; deportieren * * * ab|schie|ben [ apʃi:bn̩], schob ab, abgeschoben: 1. <tr.; hat a) von seinem Platz, seiner Stelle schiebend entfernen: sie hat die Couch [von der Wand] abgeschoben …   Universal-Lexikon

  • abschieben — verschwinden. »Schieb ab!« Abgeleitet von der im 18. Jh. belegten Bedeutungsvariante »weggehen, flüchten« …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • abschieben — abschiebenv 1.intr=weggehen,flüchten.⇨schieben.18.Jh. 2.intr=sterben.18.Jh. 3.jnabschieben=jnzwangsweiseüberdieLandesgrenzeverweisen.18.Jh. 4.jnabschieben=einemißliebigePersonversetzenoderentlassen.Bürosprache19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abschieben — avschiebe …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abschieben — ạb|schie|ben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abschieben — [åbschiàm] abhauen, verschwinden …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.